Ferien in Deutschland

Auch als Lymphompatient sind Urlaub und Ferien nicht nur erlaubt, sondern auch besonders wichtig für das körperliche und seelische Wohlbefinden. Es muss nicht immer die lange Fernreise und der zwölfstündige Flug sein. Schöne Reiseziele gibt es auch in Deutschland. Gönnen Sie sich lieber öfter einmal kleine Pausen vom Alltag und entdecken Sie die Vielfalt von der Nordsee bis zu den Alpen. Ein Kurztrip oder auch mehrwöchige Ferien hierzulande haben viele Vorteile.

Natürlich sollten Sie vor jeder Reise mit Ihrem behandelnden Arzt Rücksprache halten, ob Sie „reisefit“ sind. Aber wenn Sie Ihre Therapien gut vertragen und sich Ihre Blutwerte im Normbereich befinden, spricht nichts gegen eine Entdeckungstour in Deutschland.

Vorteile von Reisezielen um die Ecke

Wer einfach mal im eigenen Land bleibt, wird merken, dass manches gar nicht so schlecht ist – ganz unabhängig vom Reiseziel: Sie verstehen sich jederzeit mit allen, es gibt weder beim Einchecken noch im Restaurant oder der Apotheke Sprachbarrieren. Sie kommen erholt an den Urlaubsort, weil Sie meist nur wenige Stunden unterwegs sind. Außerdem ist es auch beruhigend, im Notfall schnell wieder zu Hause oder bei den entsprechenden Ärzten sein zu können. In jedem Fall werden Sie überrascht sein, was es hierzulande zu entdecken gibt.

Tipps für jeden Geschmack

Wonach steht Ihnen der Sinn? Möchten Sie einen City-Trip mit dem oder der Liebsten unternehmen? Wollten Sie schon immer mit einem guten Freund eine Radtour machen? Oder sehnen Sie sich nach ein paar Tagen purer Entspannung? Für ein Reiseziel mit wenigen Stunden Anfahrt hier unsere Tipps auf einen Blick:

Kennen Sie Göttingen?

Mitten auf der Deutschlandkarte liegt Göttingen. Die Studentenstadt steht nicht nur für Wissenschaft und Forschung, sondern gilt auch als Festivalstadt, die Theater, Literatur und Musik einen Rahmen bietet. Waren Sie schon einmal beim internationalen Händel-Festival, dem Literaturherbst oder dem Jazzfestival? Natürlich besticht auch die historische Innenstadt mit ihrem Charme, den vielen Kirchen und dem prächtigen Alten Rathaus. Hier lässt es sich ausgiebig bummeln und flanieren. Vielleicht kommen Sie ja auch in einem der alten Fachwerkhäuser unter. Genießen Sie in jedem Fall die vielfältige Gastronomie der vielen Außenterrassen.

Radfahren an der Weser

Gleich durch sechs Regionen Deutschlands führt der Weser-Radweg – vom Weserbergland bis zur Nordsee. Gerade auf dem Fahrrad lässt sich die traumhafte Flusslandschaft erkunden und kann der Blick in die Ferne schweifen. So geht entschleunigtes Reisen. Einen Stopp sollten Sie unbedingt in Bremen einlegen, der Stadt mit den berühmten tierischen Musikanten. In Cuxhaven endet der Radweg – auch hier lohnt sich eine Übernachtung. Natürlich können Sie die Etappen frei wählen und Ihrer Belastbarkeit anpassen. Sie können zwischendurch auch auf den Zug oder ein Schiff umsteigen. Entdecken Sie das Wesertal doch einmal zu Wasser!

Wellness vom Feinsten

Gerade Süddeutschland ist bekannt für seine vielen Kurorte und Wellnessangebote. Woran das liegt? Schon die Römer bauten rund um Baden-Baden und seine heißen Quellen Anlagen, um Krankheiten zu heilen. Im Ländle finden sich über 60 Heilbäder und Kurorte, darunter etwa Bad Bellingen, Bad Krozingen oder Bad Wildbad. Auch in Bayern sind viele Orte für einen entspannten Wellness-Trip zu finden. Darüber hinaus bieten der Bayerische Wald und nicht zuletzt die vielen Seen ideale Ausflugsorte, um auch abseits des Hotels Luft, Natur, Wasser und Berge zu genießen.