Entspannt in den Urlaub: Checkliste für Reisen mit Lymphom

Urlaub bedeutet Erholung und Abstand vom stressigen Alltag. Das kann auch Lymphompatienten guttun und helfen, neue Kräfte zu sammeln. Was Sie für eine entspannte Reise beachten sollten, haben wir für Sie in einer Checkliste zusammengefasst.

Ein Tapetenwechsel kann helfen, die Erkrankung und den Therapiealltag vorübergehend hinter sich zu lassen und neue Energie zu tanken - wenn Sie bei der Reiseplanung einige Dinge beachten.

Checkliste für einen sorgenfreien Urlaub:

  • Planen Sie Ihr Reiseziel bewusst: Lange Anreisewege können anstrengend sein. Lesen Sie unseren Beitrag über Tipps für Ferien in Deutschland.
  • Lassen Sie sich Ihre Reisetauglichkeit von Ihrem Arzt - am besten schriftlich - bescheinigen.
  • Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob Sie einen besonderen Infektionsschutz oder Impfungen benötigen.
  • Fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie aufgrund Ihrer Krebsbehandlung besonders empfindlich gegenüber Sonne oder Hitze sind.
  • Klären Sie vorher ab, welche Medikamente Sie während der Reise einnehmen müssen und welche Sie zur Sicherheit mitnehmen sollten.
  • Packen Sie benötigte Medikamente in ausreichender Menge ein. Im Beitrag „Medikamente auf Reisen“ erfahren Sie, was Sie bei der Mitnahme von Medikamenten beachten müssen.
  • Klären Sie, welche Zollbescheinigungen Sie für Ihre Medikamente unterwegs benötigen. Wenn Sie Ihre Medikamente im Handgepäck mitnehmen möchten, fragen Sie Ihre vorher Ihre Fluggesellschaft.
  • Klären Sie mit Ihrer Krankenkasse, ob Ihr Versicherungsschutz für die geplante Reise ausreicht. Schließen Sie gegebenenfalls eine Reisekrankenversicherung ab.
  • Sind Sie krankgeschrieben, sollten Sie Ihre Reisepläne nicht nur mit Ihrem Arzt und Ihrer Krankenkassen, sondern auch mit Ihrem Arbeitgeber besprechen.
  • Nehmen Sie die Kontaktdaten Ihres Arztes und Ihrer Krankenversicherung sowie ein Dokument mit Ihrer Diagnose und Therapie mit.
  • Sie haben einen Europäischen Notfallausweis? Auch dieser gehört unbedingt ins Reisegepäck. Hier sind alle wichtigen medizinischen Informationen wie Blutgruppe, chronische Erkrankungen oder Name und Dosierung einzunehmender Medikamente übersichtlich in neun Sprachen aufgeführt.
  • Informieren Sie sich im Vorfeld über medizinische Einrichtungen vor Ort und notieren Sie sich die Kontaktdaten für den Notfall.