Klinische Studien

Klinische Studien sind in erster Linie dazu da, neue Chancen in der Behandlung zu erforschen. Dies stellt ein großes Potential für Fortschritte in der Medizin dar. Darüber hinaus sollen mit Hilfe von klinischen Studien auch Fragen beantwortet werden, die sich auf Impfstoffe, diagnostische Verfahren oder auch neue Anwendungsgebiete bekannter Arzneimittel beziehen. Die Sicherheit der Patienten steht hierbei immer an erster Stelle. 

Häufig besteht immer noch die Annahme, Studien seien „Experimente“, was viele Lymphompatienten von der Teilnahme an einer Studie abhält. Vielen ist nicht bewusst, welche Chancen sich hinter solch einer Teilnahme verbergen:

  • Studienteilnehmer können als erste Zugang zu neuen, möglicherweise wirksameren Therapien erhalten.
  • Sie werden von führenden Onkologen in erfahrenen klinischen Zentren behandelt.
  • Teilnehmer werden engmaschig überwacht und meist intensiv betreut.
  • Studienteilnehmer leisten einen wertvollen Beitrag für die weltweite Krebs-Forschung.

TIPP

Teilnahme an einer klinischen Studie

Nicht  jede Lymphomstudie eignet sich für jeden Lymphompatienten. Es gelten verschiedene Voraussetzungen, die ein Studienteilnehmer erfüllen muss. Wichtige Faktoren, um teilnehmen zu können, sind neben dem Verlauf der Erkrankung auch Alter, Vorerkrankungen und bisherige Therapien des Patienten.

Die Teilnahme an klinischen Studien ist für Patienten freiwillig. Eine Aufklärung vorab dient dazu, den Patienten eine eindeutige und transparente Übersicht über den genauen Ablauf zu geben. Bei der Aufklärung werden folgende Punkte verständlich erklärt:
 

  • Hintergrundinformationen: Warum wird die Studie durchgeführt und auf welchen bisherigen Erkenntnissen stützt sie sich?
  • Welche Behandlungen werden im Rahmen der Studie geprüft?
  • Mit welchem möglichen Nutzen und mit welchen Risiken ist eine Studienteilnahme verbunden?
  • Welche Tests (Untersuchungen) sind mit einer Studienteilnahme verbunden und was sind meine Verantwortlichkeiten?
  • Wie wird mit meinen persönlichen Daten umgegangen?

WICHTIG: Studienteilnehmer können ihre Teilnahme jederzeit ohne Angabe von Gründen zurückziehen, ohne dass ihnen hierdurch Nachteile entstehen, insbesondere in Bezug auf ihre weitere Behandlung.

Die passende Studie finden

Der Arzt oder eine Selbsthilfegruppe ist häufig erster Ansprechpartner, wenn es darum geht, eine passende Studie für die Lymphomtherapie zu finden. Die englischsprachige Internetseite der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde www.clinicaltrials.gov bietet Ihnen einen Überblick über weltweit laufende Studien.